Wie Blut so rot ♥

Samstag, 25. Juli 2015

Wie Blut so rot
Marissa Meyer
432 Seiten
Carlsen Verlag
Gebunden: 19,90€
Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …

!Achtung Spoiler, zum ersten Teil der Luna- Chroniken!

Als ich hier den Klappentext gelesen habe war ich so traurig, dass nichts von Cinder geschrieben wird, da das erste so aufhört das sie im Gefängnis landet. Ich war dann im ersten Moment etwas stutzig, obwohl die Geschichte von Scarlet sich auch total interessant anhört, doch Gott sei Dank kam Cinder wieder, und dazu noch Thorne, den ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen hatte. Auch Scarlet und Wolf finde ich toll, vorallem, dass in allen Büchern Märchen der Grimm- Brüder aufgegriffen werden, wie in diesen Fall halt Rotkäppchen und im ersten eben Cinderella. 
Wobei ich dann etwas Angst hatte, war das die Geschichten sich etwas unsinnvol zusammen fügen, dass es also keine besondere Begründung für die Zusammenkunft gibt, doch die gab es. 
Cinder und Thorne sind erst sehr spät zu Wolf und Scarlet gestoßen, was ich sehr interessant fand, da man so auch Scarlet, unabhängig von Cinder kennen gelernt hatte und ich denke ich konnte sie dadurch besser nachvollziehen.
Thorne ist ja, sozusagen, neu und weiß daher nicht, dass Cinder die tot geglaubte Prinzessin Selene ist, doch Cinder erzählt es ihm auch nicht, was ich nicht so ganz nachvollziehen konnte... Sie reisen rum und versuchen Prinzessin Selene zu "finden", und Cinder lässt ihn die ganze Zeit in Unwissenheit. 
Die Sichtwechsel waren wieder sehr nachvollziehbar, auch ohne Ankündigungen oder ähnliches und ich persönlich mochte Kais Sicht immer total, weil für mich da klar wurde was er bezüglich Cinder empfindet.
Viele sagen, dass die zwei verschiedenen Geschichten für sie verwirrend waren, doch ich denke das überhaupt nicht. Auch in dem ersten Teil kam die Geschichte von Kai und der Sichtwechsel. Ich finde das Buch ist ein unglaublich gelungener zweiter Band.


Kommentare:

  1. Hallo, :)
    ich mag die Reihe auch total gerne und finde die verschiedenen Sichten sogar sehr gut. Es kommen neue Märchenadaption hinzu, aber trotzdem erfährt man noch was von den anderen Charakteren.
    Den dritten Band fand ich auch echt gut. :) Aber das Ende war fies. :D

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebes Zoe-Unicorn! ♥

    Ahhh ich freue mich dass dir das Buch heute auch so gut gefällt. :) Es ist eine meiner absoluten Lieblingsreihe und der dritte Band ist sogar NOCH besser. Aber leider müssen wir noch bis Februar warten bis endlich das Finale rauskommt. Bis dahin möchte ich die Reihe auch gerne noch mal re-readen. ^-^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin so, so, so gespannt auf diese Reihe. Die steht auch noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Nele
    http://time-for-nele.blogspot.de/

    AntwortenLöschen